Rebsorte

Eine Einführung in Verschiedene Rebsorten und Ihre Weine

"Heute wollen wir Wein und Frauen, Heiterkeit und Lachen, morgen Predigten und Minerallwasseer!"

Barbera

Barbera

Die Bedeutung, die der Sangiovese für Mittelitalien besitzt, lässt sich wohl nur mit der Stellung vergleichen, die die Barbera-Traube im Piemont und weiten Teilen der Lombardei einnimmt. Sie stammt entweder aus dem piemontesischen Bereich Monferrato oder dem Oltrepo Pavese in der Lombardei, doch die ältesten schriftlichen...

Blauer Portugieser

Blauer Portugieser

Der Blaue Portugieser ist eine alte Rebsorte, ihre Herkunft kann heute nicht mehr eindeutig belegt werden. Sie hat jedoch nichts mit dem Namen der Rebe gemein, denn in Portugal ist diese Sorte völlig unbekannt. Vermutlich ist der Blaue Portugieser eine alte österreichische Rebsorte, sie wird hier schon sehr lange und seit dem 18. Jh...

Blauer Spätburgunder

Blauer Spätburgunder

Blauer Spätburgunder ist der deutsche Name des hochvornehmen Pinot Noir, einer der edelsten Rotweintrauben der Welt. Sie alleine ist für all die feinen, überaus sinnlichen Rotweine des Burgunds verantwortlich, worauf sich die Verehrung, die ihr in Kreisen der Weininteressierten weltweit entgegengebracht wird, maßgeblich stützt...

Cabernet Franc

Cabernet Franc

Oft wird der Cabernet Franc als "armer Verwandter" des Cabernet Sauvignon angesehen, der in die Welt hinauszieht und überall mit exzellenten Weinen brilliert, während der Cabernet Franc zu Hause bleibt und sich redlich nährt. Doch dieses Bild stimmt nicht ganz: Selbst in der Hochburg des Cabernet, Sauvignon, auf dem...

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon gilt als der König unter den roten Rebsorten und nimmt damit den gleichen Platz ein, der dem Chardonnay unter den weißen Sorten zukommt. Es gibt keine Weinbauregion der Welt, die für den Anbau von Rotweintrauben geeignet ist, in der nicht auch ein bedeutender Bestand an Cabernet Sauvignon zu finden wäre...

Chardonnay

Chardonnay

Der Chardonnay ist der König der Weißweinreben. Wenn vielleicht auch der Riesling im Einzelnen noch langlebigere und der Sauvignon Blanc noch pikantere Weine hervorzubringen mag, so steht angesichts der ungeheuren Anzahl an Spitzenweinen, die weltweit aus dem Chardonnay erzeugt werden, diesem letztlich doch...

Chenin Blanc

Chenin Blanc

Der Chenin Blanc ist eine recht unbekannte Rebsorte, deren beste Weine so gut wie nie unter dem Sortennamen etikettiert werden, sondern nach guter alter französischer Manier stets unter dem Namen der Appellation Contrôlée. Dennoch gehört der Chenin Blanc zu den ganz großen französischen Weißweinsorten und bringt...

Die Weinrebe

Die Weinrebe

Gesunde, reife Weintrauben, die Früchte der Weinpflanze, sind das Ausgangsprodukt für die Entstehung von Wein. Daran können auch die ausgeklügeltsten Weinbaumethoden und die modernste Kellertechnik nichts ändern. Im Gegenteil - die wissenschaftlichen Erkenntnisse über den Weinbau dienen letztlich allein dem Zweck, möglichst...

Gamay

Gamay

Der Gamay kann mit einiger Berechtigung als schnellste Rebsorte der Welt bezeichnet werden. Sie treibt früh aus, was ihr im Beaujolais einige Frostprobleme bereiten kann, auch wenn die Gefahr von Spätfrösten im Frühjahr hier längst nicht mehr so groß ist wie in der weiter nördlich gelegenen Côte d'Or. Der Gamay trägt dabei reichlich...

Gewürztraminer

Gewürztraminer

Der Gewürztraminer ist eine Mutation des nach dem Südtiroler Ort Tramin benannten Traminers. Der Traminer soll nach Auffassung mancher Ampelografen identisch sein mit dem Savagnin, aus dem im französischen Jura die berühmten Gelben Weine, die Vins Jaunes entstehen. Die Bezeichnung Gewürztraminer stammt aus dem 19. Jh...

Grauer Burgunder

Grauer Burgunder

Die genaue Herkunft dieser Mutation des Blauen Spätburgunders liegt im Dunkel der Geschichte verborgen. Vermutlich entstand die Sorte im Burgund, wo sie noch heute als Pinot Beurot zur Erzeugung von Rotwein zugelassen ist und vereinzelt gemeinsam mit dem Pinot Noir in den Weinbergen zu finden ist. Sie unterscheidet...

Grenache

Grenache

In seinen vielen verschiedenen Variationen ist der Grenache hinter der weißen Airön, mit der die endlosen Rebflachen der Meseta, des zentralspanischen Hochlandes, bepflanzt sind, von der Anbaufläche her die Nummer zwei in der Welt der Rebsorten. Allein in Spanien, wo die Sorte als Garnacha bekannt ist, stehen mehr als...

Grüner Silvaner

Grüner Silvaner

Vermutlich stammt der Silvaner von Wildreben aus dem Donaugebiet ab, er kommt daher wahrscheinlich aus den Anbaugebieten des ehemaligen Habsburgerreiches entlang der Donau, möglicherweise - darauf deutet sein Name hin - aber auch aus dem rumänischen Transsilvanien, also Siebenbürgen. Im Jahre 1659 gelangte die Rebe über...

Grüner Veltliner

Grüner Veltliner

Die Herkunft des Grünen Veltliners ist unklar, als sicher gilt jedoch, dass diese Sorte bereits vor etwa 2000 Jahren angebaut wurde, als das noch junge römische Kaiserreich in Österreich die Provinzen Noricum und Pannonien gründete und den Weinbau bis zur Donaugrenze mit ihrem Know-how bedeutend voranbrachte. Der Grüne...

Lemberger

Lemberger

Lemberger ist die deutsche Bezeichnung des Limbergers oder genauer gesagt Blauen Limbergers, wie die Rebsorte offiziell heißt. In Österreich ist die Sorte als Blaufränkisch weit verbreitet. Auch in Ungarn und Bulgarien stehen größere Bestände im Anbau. In Ungarn wird zur Bezeichnung einfach der österreichische Name übersetzt, die...

Merlot

Merlot

Der Merlot ist eine hochwertige Rotweinsorte, die aus dem Bordeaux-Gebiet stammt und hier den kongenialen Partner des Cabernet Sauvignon stellt. Der Merlot ist im Weinberg kein unkomplizierter Pflegling: Er treibt früher aus als der Cabernet Sauvignon und ist daher stärker frost-gefährdet als dieser, was bei den gelegentlich...

Müller-Thurgau

Müller-Thurgau

Die Müller-Thurgau-Rebe ist die erfolgreichste und älteste der vielen deutschen Neuzüchtungen. Im Bestreben, eine Rebsorte mit größerer Ertragssicherheit zu züchten, als der Riesling sie besitzt, gelang es Professor Hermann Müller aus dem schweizerischen Thurgau 1882 an der Lehr- und Forschungsanstalt Geisenheim, den Riesling mit...

Nebbiolo

Nebbiolo

Der nordwestitalienische Nebbiolo ist eine der edelsten roten Trauben, die in Italien angebaut wird, sowie noch vor dem Sangiovese diejenige italienische Rebsorte, aus der die meisten DOCG-Weine erzeugt werden. Sein Name leitet sich wahrscheinlich vom italienischen "Nebbia" (Nebel) ab, da zur Lesezeit im Oktober in Barolo und...

Riesling

Riesling

Der Riesling ist die bedeutendste Rebsorte im deutschen Weinbau, und darüber hinaus zählt man ihn zu Recht zu den größten Weißweinsorten überhaupt. Keine andere weiße Sorte ist in der Lage, so viele verschiedene Weinstile hervorzubringen und dabei doch immer ihre Sortencharakteristik zu bewahren, wie der Riesling. Dabei kann er...

Sangiovese

Sangiovese

Die große Rotweintraube der Toskana und anderer Bereiche Mittelitaliens, insbesondere der Emilia-Romagna, ist wahrscheinlich schon über 2500 Jahre alt und geht bereits auf die Etrusker zurück, wie einige Ampelografen vermuten. Zumindest ihr Name lässt darauf schließen, bedeutet die Übersetzung doch "Blut des Jupiters"...

Sauvignon Blanc

Sauvignon Blanc

Neben dem Chardonnay ist der Sauvignon Blanc die zweite große weiße Traubensorte Frankreichs. An der Loire, wo der Chardonnay nur für die Erzeugung von Vins de Pays zugelassen ist, spielt der Sauvignon Blanc neben dem Chenin Blanc die wichtigste Rolle in der Weißweinerzeugung. In Bordeaux, wo der Chardonnay gar keine...

Schwarzriesling

Schwarzriesling

Der Schwarzriesling stammt vermutlich aus dem Burgund, wo er vor langer Zeit als eine der ersten der vielen Mutationen des Pinot Noir entstanden ist. In Frankreich wird er als Pinot Meunier oder einfach nur als Meunier bezeichnet. Der Name bedeutet "Müller" und bezieht sich auf die stark behaarten Blattunterseiten der Rebe...

Sonstige rote Sorten

Sonstige rote Sorten

Mit noch rund 160.000 Hektar Rebfläche ist der Carignan - wenn auch bei stark rückläufiger Tendenz - immer noch die meist angebaute Sorte Frankreichs. Vor allem im Languedoc sind riesige Flächen mit ihm bestockt. Die Rebe stammt aus dem spanischen Gebiet Cariñena in Aragon, ist dort aber weitgehend von der Garnacha-Traube...

Syrah (Shiraz)

Syrah (Shiraz)

Der Syrah ist eine sehr alte Rebsorte, einige Ampelografen vermuten, dass es sich bei ihm um jene Rebsorte handelt, die durch Phönizier oder Griechen nach Südfrankreich gelangte und schon zu Zeiten der Römer an der nördlichen Rhone so gute Weine hervorbrachte, dass man darauf sogar in Rom aufmerksam wurde. Andere...

Tempranillo

Tempranillo

Der Tempranillo ist Spaniens hochwertigste einheimische Rebsorte, die auch bereits salopp als "Spaniens Antwort auf den Cabernet Sauvignon" bezeichnet worden ist. Dies bezieht sich vor allem auf ihre Eigenschaft, für sich allein dunkle, elegante und langlebige Rotweine hervorzubringen, die vielfach mit anderen, milderen Sorten...

Trollinger

Trollinger

Der Trollinger ist eine robuste, wuchskräftige und äußerst ertragreiche Rotweinsorte, die ausschließlich in Württemberg und in Südtirol sowie im Trentino angebaut wird. Hier heißt der Trollinger allerdings Vernatsch bzw. Schiava, da in der Region Trentino/Südtirol alles einen deutschen und einen italienischen Namen hat. Genauer...

Weisser Burgunder

Weisser Burgunder

Auch beim Weißen Burgunder handelt es sich wie beim Grauen Burgunder um eine Mutation aus der Pinot- Familie. Der Pinot Noir gilt als Urform, als ältester Vertreter der Burgunderfamilie, schon lange bekannt ist sein Hang zur Mutation. Der älteste Abkömmling des Pinot Noir ist der Pinot Gris, der Graue Burgunder, der...